Schnitzel zeichnet jetzt auf Kubuntu

» 12.03.2010 um 17:30:52 von

Schnitzel auf grüner Wiese

Ich hatte vor knapp drei Jahren schon mal probiert auf Linux umzusteigen (damalige Wahl: Ubuntu 6.10 Edgy Eft). Letztlich scheiterte es an der schlechten Unterstützung meines damaligen Grafiktabletts. Ein paar Ubuntu-Versionen sind an mir vorbei gegangen, bis ich mich jetzt wieder getraut habe. Dieses Mal habe ich mir Kubuntu 9.10 Karmic Koalainstalliert und bin bisher mehr als zufrieden. Wenn man den Vergleich von 6.10 zu 9.10 sieht, dann ist der Sprung schon gewaltig. Viele Dinge, für die man bei Edgy noch umständliche Konfigurationen in wirren Textdateien vornehmen musste, werden bei Karmic ganz einfach automatisch erkannt. Ich musste nur ein kleines bisschen nachhelfen, und das auch nur, weil ich das System ein wenig getunt haben wollte. Die einzelnen Komponenten greifen gefühlt viel besser ineinander als früher, die Bedienung ist intuitiver und vieles ist einfach schöner (möglicherweise habe ich mich auch einfach an meinem XP sattgesehen).

Für sämtliche Aufgaben konnte ich adäquaten Ersatz zu dem Windows-Programmen finden. OpenOffice habe ich schon vorher genutzt, das war also keine Umstellung. Amarok/Kaffeine für Musik und Videos sind genau so, wie ich mir Medienabspielprogramme vorstelle. Als Browser nutze ich jetzt Chromium, der sich nur marginal vom vorher benutzten Chrome unterscheidet.

Im Gegensatz zu diesen Anwendungen für Mainstreamfunktionen ist es schon schwieriger gewesen ein vernünftiges Zeichenprogramm zu finden. Ich habe zuerst mit Krita experimentiert, jedoch konnte mich das Programm nicht überzeugen. Hängen geblieben bin ich dann bei MyPaint, das sich in seinen Funktionen zwar ausschließlich auf das Zeichnen beschränkt, dies aber nahezu perfekt (jedenfalls für meine Bedürfnisse) umsetzt. Die mitgelieferten Pinselsätze sind sehr umfangreich und besonders die Ink-Pinsel sind prima zum Comic-Zeichnen geeignet. Ich bin bisher mit noch keinem Programm so gut zurecht gekommen.

Das kleine Bild von mir oben entstand innerhalb von fünfzehn Minuten. Es ist ganz offensichtlich nicht perfekt und ich müsste mal wieder zum Frisör, aber ich freue mich schon drauf, jetzt wieder mehr zu zeichnen – mit einem Betriebssystem und einem Zeichenprogramm, das mehr Spaß macht.

Mumble wünscht ein frohes neues Jahr!

» 01.01.2010 um 00:00:34 von

Inga und ich natürlich auch.

Tschüß 2009!

» 31.12.2009 um 17:01:54 von

Es gibt Jahre, da ist an dessen Ende alles irgendwie anders als an dessen Anfang. Und es gibt Jahre, in denen sich rückblickend gar nichts getan hat. Dieses 2009, dem wir jetzt so langsam Lebewohl sagen, war irgendwie beides. Das muss nichts schlechtes sein, finde ich.

Weiße Weihnachten in Jever

» 24.12.2009 um 16:12:19 von

Ich kann mich gar nicht mehr erinnern, wie lange das schon her ist, dass wir hier in Jever an Weihnachten tatsächlich Schnee hatten. Es muss auf jeden Fall sehr lange gewesen sein. Dies ist ein aktueller Blick von heute Nachmittag aus unserem Wohnzimmerfenster ins Moorland vor den Toren der Stadt.

Pissie und ich wünschen euch allen (egal ob bei euch Schnee liegt oder nicht) auf jeden Fall ein schönes Weihnachtsfest.

Drei

» 24.12.2009 um 00:00:21 von

Die Geschichte, die ich bisher jedes Jahr erzählt habe, dass ich in den frühen Morgenstunden des Heiligen Abends des Jahres 2006 völlig betrunken dieses Blog (auch wenn es damals noch woanders lag) gestartet habe, und Blog Brother also heute drei Jahre alt wird, werde ich dieses Jahr nicht erzählen.

Stattdessen will ich mich bei allen bedanken, die diese kleine Internetseite trotz der unregelmäßigen Beiträge immer noch in ihrem Feedreader haben. Es war ein wirklich turbulentes Jahr, aber ich bin endlich wieder zu hause angekommen und mit der Beruhigung im Privatleben wird sich auch das Blog hier wieder mit Leben füllen.

Ich wünsche allen Lesern ein paar ruhige Feiertage, wir lesen uns dieses Jahr nochmal.