Älterer Beitrag: Klaus hatte eine schwere Kindheit – (Boris Teil 5)| neuerer Beitrag: Boris im Netz – (Boris Teil 7)


Gut vernetzt – (Boris Teil 6)

» 22.09.2008 um 07:55:34 von

Hier habe ich mal was probiert. In Panel eins habe ich die Linien so gezeichnet wie bisher, in einfachem schwarz. In den letzten drei Panels habe ich für die Linien kein schwarz genommen, sondern dunkelgrau. Und siehe da: Der Kontrast ist nicht mehr so scharf und die Linien wirken weicher. Gefällt?




Älterer Beitrag: Klaus hatte eine schwere Kindheit – (Boris Teil 5)| neuerer Beitrag: Boris im Netz – (Boris Teil 7)


6 Kommentare zu diesem Beitrag

  • 1

    Jau, gefällt.
    Bin echt mal gespannt, wie sich das weiter entwickelt 🙂
    Und da zu einer konstruktiven Kritik ja nicht nur Lob gehört (ich kann da ja sowieso nicht mitreden und darf also auch so richtig meckern): Bild 3 sieht aus, als ob Boris Angst vor Pizza hätte *g*.

    Ro am 22.09.2008 09:08 Uhr   Auf diesen Kommentar antworten
  • 2

    Haben wir nicht alle Angst vor Pizza? 😉 Aber findest du wirklich? Hm, wenn ich jetzt nochmal so drauf gucke, dann sieht es für mich wirklich nicht so sehr nach Lust auf Pizza aus, sondern eher so nach einem Western-Showdown-auf-staubiger-Main-Street-vor-dem-Saloon-zur-Mittagszeit-Gesichtsausdruck aus – wenn da dieser Speicheltropfen nicht wäre, der sich in vollster Vorfreude auf die zu erwartenden Genüsse aus seinem Mundwinkel verabschiedet hat.

    (Eigentlich hätte ich jetzt aber einen Kommentar erwartet, der sowas ähnliches aussagt wie „OH GOTT, BORIS, PASS AUF! DA IST EINE VERDAMMT GROSSE, VERDAMMT EKLIG HÄSSLICH DICKE BEHAARTE SPINNE UND DU FLIEGST DIREKT DARAUF ZU OH MEIN GOTT OH MEIN GOTT !!1!!EINSELF!!“)

    Schnitzel am 22.09.2008 09:59 Uhr   Auf diesen Kommentar antworten
  • 3

    Oh Gott, Boris, VOOOOORSICHT! Hallo? Augen auf! Da ist so ein schrecklich haariges fettes Ungetüm in einem spinnenartigen Netz und Du träumst hier von Pizza ohne Tomaten aber mit Paprika? Aufwachen! Hey! Hörst Du nicht?

    Wird Boris dem Spinnennetz noch ausweichen können? Wacht er noch früh‘ genug aus seinen Tagträumen auf und entgeht seinem scheinbar unvermeidlichem Schicksal? Oder wird er in sein Verderben stürzen und er landet im Netz der Spinne? Was dann? Wird er betäubt bei lebendigem Leib von der Spinne ausgesaugt? Oder kommt ihm gar unerwartet die Kellerassel zu Hilfe, der an seine traurige Kindheit denkend das Gute in sich entdeckt?
    Fragen über Fragen ….

    Ro am 22.09.2008 10:13 Uhr   Auf diesen Kommentar antworten
  • 4

    Wieso schwebt die Spinne eigentlich in der Luft? Müsste die nicht auf den Fäden des Netzes stehen?

    John-Boy am 22.09.2008 11:52 Uhr   Auf diesen Kommentar antworten
  • 5

    Hab mal in deine alten Sachen hineingelesen … die 1 Panel dinger mit den Erdbeeren waren witzig.

    Thommy am 22.09.2008 13:50 Uhr   Auf diesen Kommentar antworten
  • 6

    @Ro: Gut, dass ich weiß wie es weitergeht, sonst hätte ich jetzt durch deine vollkommen unnötige Panikmache ganz schön Angst bekommen. 😉

    @John-Boy: Wer sagt denn, dass sie das mit den im Augenblick nicht sichtbaren sechs anderen Beinen nicht auch tut? 😛

    @Thommy: Danke. Falls du noch mehr Obst-Comics sehen willst, empfehle ich meine Kategorie Esst mehr Obst.

    Schnitzel am 22.09.2008 15:53 Uhr   Auf diesen Kommentar antworten

 

RSS-Feed: Kommentare zu diesem Beitrag | TrackBack URI


Hinweise: Wenn dies Dein erster Kommentar hier ist, dann muss dieser erst durch mich freigeschaltet werden. Bitte keinen Spam, keine Werbung und kein Off-Topic. Ich behalte mir das Recht vor, Kommentare zu editieren oder zu entfernen. (Mehr Infos)