Älterer Beitrag: Ich habs nicht geklaut| neuerer Beitrag: Liebe Bananen: Eincremen nicht vergessen!


Regeln für Kommentierer – jetzt auch auf blogbrother.de (leider)

» 11.05.2008 um 01:21:36 von

Leider scheint es nicht mehr ohne zu gehen, nicht nur auf so großen Blogs wie beispielsweise Nerdcore, sondern auch hier bei mir. Deshalb habe ich mich entschlossen einige Grundregeln aufzuschreiben (die jedem normalen Menschen mit vernünftigen Manieren eigentlich vollkommen klar sein müssten und von diesen Leuten daher überlesen werden dürfen).

1. Dies ist mein Blog. Da ich letztendlich für alles, was auf diesen Seiten hier veröffentlich wird, verantwortlich bin, nehme ich mir das Recht heraus, sämtliche Kommentare, die mir nicht in den Kram passen, zu löschen. Dies gilt insbesondere für Beleidigungen. Niemand wird hier beleidigt. Punkt. Wer mich beleidigen möchte, kann das gerne mit Hinweis mögliche Konsequenzen auf sonstigen Kommunikationswegen tun (beispielsweise per Kontaktformular), aber nicht hier. Sachliche Kritik ist natürlich immer gerne gesehen (lass dich davon also nicht abschrecken, Don) und ich freue mich über jeden Verbesserungsvorschlag.

Ich musste leider eine kleine Änderung in den Kommentareinstellungen vornehmen: Der erste Kommentar einer Person (also diejenigen, die hier noch nicht erfolgreich kommentiert haben) landet ab sofort in der Moderationswarteschleife. Ich bemühe mich diesen Kommentar dann zeitnah freizuschalten. Das ist für die regelmäßigen Kommentierer nur ein einmaliges Ärgernis, erspart mir aber sehr viel Streß. Ich bitte um Verständnis.

2. Dies ist mein Blog. Es ist keine offene Diskussionsplattform, sondern mein virtuelles Wohnzimmer. Das Diskussionsthema gebe ich mit meinem Beitrag vor. Off-Topic-Kommentare (sofern es sich nur um Off-Topic handelt und keinen sonstigen Bezug zum Thema hat) sind nicht erwünscht und werden entfernt.

3. Dies ist mein Blog. Ich möchte in meinen Kommentaren keine Werbung für quantitative oder qualitative Verbesserungen der primären männlichen Geschlechtsmerkmale oder sonstigen Quatsch wie Nazis oder Religionen oder so. Wofür geworben wird, bestimme ich. Die Kommentarlinks sind sämtlich mit einem nofollow-Attribut versehen, es ist also nicht nötig die eigene Seite pushen zu wollen. Wer hier werben möchte, der kann mich gerne kontaktieren. Werbung findet in einem abgegrenzten und gekennzeichneten Bereich statt, nicht in den Kommentaren. (Eine Ausnahme wäre z.B., wenn ich über ein neues Fahrrad, welches ich mir gekauft habe, schreibe und von Fahrradfachmann Indy der Hinweis kommt, dass ein anderes Fahrrad besser ist – aber das brauche ich wohl nicht zu erklären.)

4. Dies ist mein Blog. Ich behalte mir das Recht vor, Kommentare zu editieren (natürlich nicht ohne Edit-Hinweis) oder zu löschen. Das beinhaltet auch das Löschen von URLs die mir nicht in den Kram passen. Hier wird verlinkt was ich möchte.

5. Dies ist mein Blog. Wer sich nicht mit diesen Regeln einverstanden erklären kann, dem empfehle ich diese Seite nicht mehr zu besuchen.

Zusammengefasst: Für den Großteil der Besucher ändert sich also nichts, ich wollte es nur nochmal zur Verdeutlichung gesagt haben. Um diejenigen, für die sich etwas ändert ist es mir auch nicht schade.

Danke für die Aufmerksamkeit. Kommentare geschlossen.

Älterer Beitrag: Ich habs nicht geklaut| neuerer Beitrag: Liebe Bananen: Eincremen nicht vergessen!


Kommentare geschlossen